SMTP-Einstellungen: Unterschied zwischen den Versionen

[unmarkierte Version][gesichtete Version]
 
(8 dazwischenliegende Versionen von 3 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Zum Versand von E-Mails benötigt MailStore Server SMTP-Zugangsdaten. Über E-Mail werden beispielsweise wichtige administrative Benachrichtigungen versendet oder E-Mail-Kopien zur Wiederherstellung aus MailStore Web Access heraus.
+
Zum Senden von E-Mails benötigt MailStore Server SMTP-Zugangsdaten. Per E-Mail werden Benachrichtigungen über [[Produktaktualisierungen#Automatisch_nach_Updates_suchen|verfügbare Updates]] oder über das Fehlschlagen der automatischen Neuanlage von [[Speicherorte|Archivspeichern]] versandt. Auch können E-Mail-Kopien zur [[Zugriff_über_MailStore_Web_Access#Wiederherstellen_der_angezeigten_E-Mail|Wiederherstellung aus MailStore Web Access]] heraus per SMTP versandt werden.
  
= Einstellungen festlegen =
+
[[Datei:tech_smtpsettings_01.png|center|550px]]
  
Um die SMTP-Einstellungen festzulegen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
+
Unter ''Verwaltung > Verschiedenes > SMTP-Einstellungen'' können Sie die SMTP-Einstellungen festzulegen.
  
* Starten Sie den MailStore Client als MailStore-Administrator (admin).
+
* Geben Sie unter ''Server'' den Hostnamen oder die IP-Adresse des SMTP-Servers ein.
* Klicken Sie auf ''Verwaltung'' > ''Verschiedenes'' und dann auf ''SMTP-Einstellungen''.
+
* Standardmäßig verwendet MailStore den Port 587. Soll ein anderer Port verwendet werden, tragen Sie diesen unter ''Port'' ein.
*: [[File:tech_smtpsettings_01.png|center|450px]]
+
* Soll die Verbindung zum SMTP-Server nicht verschlüsselt werden, wählen Sie im Feld Protokoll den Eintrag SMTP. Soll die Verbindung zum SMTP-Server verschlüsselt werden, wählen Sie im Feld Protokoll den Eintrag ''SMTP-TLS'' oder ''SMTP-SSL''. {{Option_Alle_Zertifikate_akzeptieren}}
*Geben Sie unter ''Server'' den Hostnamen oder die IP-Adresse des SMTP-Servers ein.<br/>Falls ein Nicht-Standardport verwendet werden soll, geben Sie diesen ebenfalls mit einem Doppelpunkt getrennt im Feld Server ein. Beispiel: <code>exchange.orange-2k10.local:587</code>
 
* Soll die Verbindung zum SMTP-Server nicht verschlüsselt werden, wählen Sie im Feld Protokoll den Eintrag SMTP. Soll die Verbindung zum SMTP-Server verschlüsselt werden, wählen Sie im Feld Protokoll den Eintrag ''SMTP-TLS'' oder ''SMTP-SSL''. Besitzt der SMTP-Server kein offizielles oder installiertes SSL-Zertifikat, setzen Sie das Häkchen neben ''SSL-Warnungen ignorieren'', da der E-Mail-Versand sonst fehlschlägt.
 
 
* Insbesondere SMTP-Server, die über das Internet erreichbar sind, erfordern eine Anmeldung (SMTP Authentication). Setzen Sie das entsprechende Häkchen ''Server erfordert Anmeldung'' und geben Sie die zu verwendenden Zugangsdaten ein. Meist können die POP3-Zugangsdaten eines beliebigen Benutzers auf dem E-Mail-Server verwendet werden.
 
* Insbesondere SMTP-Server, die über das Internet erreichbar sind, erfordern eine Anmeldung (SMTP Authentication). Setzen Sie das entsprechende Häkchen ''Server erfordert Anmeldung'' und geben Sie die zu verwendenden Zugangsdaten ein. Meist können die POP3-Zugangsdaten eines beliebigen Benutzers auf dem E-Mail-Server verwendet werden.
 
* Geben Sie im Bereich ''Absender'' den ''Anzeigenamen'' und die ''E-Mail-Adresse'' des Versenders von E-Mails ein. Viele SMTP-Server erfordern die Eingabe einer tatsächlich existierenden E-Mail-Adresse. Den Anzeigenamen können Sie frei wählen - im Optimalfall lässt sich aus dem Anzeigenamen erkennen, dass die E-Mail von MailStore Server gesendet wurde.
 
* Geben Sie im Bereich ''Absender'' den ''Anzeigenamen'' und die ''E-Mail-Adresse'' des Versenders von E-Mails ein. Viele SMTP-Server erfordern die Eingabe einer tatsächlich existierenden E-Mail-Adresse. Den Anzeigenamen können Sie frei wählen - im Optimalfall lässt sich aus dem Anzeigenamen erkennen, dass die E-Mail von MailStore Server gesendet wurde.
* Geben Sie im Bereich ''Empfänger für Benachrichtigungen'' die E-Mail-Adresse des Empfängers für administrative Benachrichtigungen des MailStore Servers ein.
+
* Geben Sie im Bereich ''Empfänger für Benachrichtigungen'' die E-Mail-Adresse des Empfängers für administrative Benachrichtigungen von MailStore Server ein. Für mehrere Empfänger, tragen Sie die E-Mail-Adressen Komma-separiert ein.
 +
* Zum Übernehmen und Testen der Einstellungen drücken Sie auf die entsprechende Schaltfläche. Sollte eine Fehlermeldung erscheinen oder Sie erhalten keine Test-E-Mail an die angegebene Adresse, helfen möglicherweise folgende Hinweise zur Problembehebung.
  
= Problembehebung =
+
== Problembehebung ==
 
+
* Tritt beim Versand kein Fehler auf, es kommt aber keine E-Mail an, prüfen Sie bitte den Spam- bzw. Junk E-Mail-Ordner des Postfaches. Möglicherweise wurde die E-Mail aussortiert.
*Tritt beim Versand kein Fehler auf, es kommt aber keine E-Mail an, prüfen Sie bitte den Spam- bzw. Junk E-Mail-Ordner des Postfaches. Möglicherweise wurde die E-Mail aussortiert.
+
* Erhalten Sie eine Fehlermeldung wegen eines ungültigen Zertifikats ("Server's certificate was rejected by the verifier because of an unknown certificate authority."), setzen Sie das Häkchen neben ''Alle Zertifikate akzeptieren'' und versuchen Sie es erneut.
*Erhalten Sie eine Fehlermeldung wegen eines ungültigen Zertifikats ("Server's certificate was rejected by the verifier because of an unknown certificate authority."), setzen Sie das Häkchen neben SSL-Warnungen ignorieren und versuchen Sie es erneut.
+
* Erhalten Sie eine Fehlermeldung, dass eine oder mehrere Zieladressen abgewiesen wurden ("One or more recipients rejected."), erfordert der SMTP-Server wahrscheinlich eine Anmeldung. Geben Sie wie oben beschrieben Zugangsdaten ein.
*Erhalten Sie eine Fehlermeldung, dass eine oder mehrere Zieladressen abgewiesen wurden ("One or more recipients rejected."), erfordert der SMTP-Server wahrscheinlich eine Anmeldung. Geben Sie wie oben beschrieben Zugangsdaten ein.
+
* Erhalten Sie eine Fehlermeldung wegen ungültiger Zugangsdaten (beispielsweise "Incorrect authentication data" oder "Authentication failed"), prüfen Sie die eingegeben Zugangsdaten. Häufig entsprechen die Zugangsdaten denen des zugehörigen POP3-Servers.
*Erhalten Sie eine Fehlermeldung wegen ungültiger Zugangsdaten (beispielsweise "Incorrect authentication data"oder "Authentication failed"), prüfen Sie die eingegeben Zugangsdaten. Häufig entsprechen die Zugangsdaten denen des zugehörigen POP3-Servers.
+
* Bei sonstigen Problemen oder Fehlermeldungen prüfen Sie Ihre Eingaben bitte auf mögliche Fehler.
*Bei sonstigen Problemen oder Fehlermeldungen prüfen Sie Ihre Eingaben bitte auf mögliche Fehler.
 
  
 +
[[de:SMTP-Einstellungen]]
 
[[en:SMTP Settings]]
 
[[en:SMTP Settings]]

Aktuelle Version vom 8. Dezember 2020, 16:46 Uhr

Zum Senden von E-Mails benötigt MailStore Server SMTP-Zugangsdaten. Per E-Mail werden Benachrichtigungen über verfügbare Updates oder über das Fehlschlagen der automatischen Neuanlage von Archivspeichern versandt. Auch können E-Mail-Kopien zur Wiederherstellung aus MailStore Web Access heraus per SMTP versandt werden.

Tech smtpsettings 01.png

Unter Verwaltung > Verschiedenes > SMTP-Einstellungen können Sie die SMTP-Einstellungen festzulegen.

  • Geben Sie unter Server den Hostnamen oder die IP-Adresse des SMTP-Servers ein.
  • Standardmäßig verwendet MailStore den Port 587. Soll ein anderer Port verwendet werden, tragen Sie diesen unter Port ein.
  • Soll die Verbindung zum SMTP-Server nicht verschlüsselt werden, wählen Sie im Feld Protokoll den Eintrag SMTP. Soll die Verbindung zum SMTP-Server verschlüsselt werden, wählen Sie im Feld Protokoll den Eintrag SMTP-TLS oder SMTP-SSL. Kann das vom Server verwendete Zertifikat nicht verifiziert werden (z.B. weil es selbst-signiert oder durch eine unbekannte Zertifizierungsstelle unterzeichnet wurde), aktivieren Sie die Option Alle Zertifikate akzeptieren um MailStore zu erlauben dennoch eine Verbindung herzustellen. Da diese Option zu einer unsicheren Konfiguration führt, werden jedoch Warnungen in der Zusammenfassung und/oder Startseite erscheinen.
  • Insbesondere SMTP-Server, die über das Internet erreichbar sind, erfordern eine Anmeldung (SMTP Authentication). Setzen Sie das entsprechende Häkchen Server erfordert Anmeldung und geben Sie die zu verwendenden Zugangsdaten ein. Meist können die POP3-Zugangsdaten eines beliebigen Benutzers auf dem E-Mail-Server verwendet werden.
  • Geben Sie im Bereich Absender den Anzeigenamen und die E-Mail-Adresse des Versenders von E-Mails ein. Viele SMTP-Server erfordern die Eingabe einer tatsächlich existierenden E-Mail-Adresse. Den Anzeigenamen können Sie frei wählen - im Optimalfall lässt sich aus dem Anzeigenamen erkennen, dass die E-Mail von MailStore Server gesendet wurde.
  • Geben Sie im Bereich Empfänger für Benachrichtigungen die E-Mail-Adresse des Empfängers für administrative Benachrichtigungen von MailStore Server ein. Für mehrere Empfänger, tragen Sie die E-Mail-Adressen Komma-separiert ein.
  • Zum Übernehmen und Testen der Einstellungen drücken Sie auf die entsprechende Schaltfläche. Sollte eine Fehlermeldung erscheinen oder Sie erhalten keine Test-E-Mail an die angegebene Adresse, helfen möglicherweise folgende Hinweise zur Problembehebung.

Problembehebung

  • Tritt beim Versand kein Fehler auf, es kommt aber keine E-Mail an, prüfen Sie bitte den Spam- bzw. Junk E-Mail-Ordner des Postfaches. Möglicherweise wurde die E-Mail aussortiert.
  • Erhalten Sie eine Fehlermeldung wegen eines ungültigen Zertifikats ("Server's certificate was rejected by the verifier because of an unknown certificate authority."), setzen Sie das Häkchen neben Alle Zertifikate akzeptieren und versuchen Sie es erneut.
  • Erhalten Sie eine Fehlermeldung, dass eine oder mehrere Zieladressen abgewiesen wurden ("One or more recipients rejected."), erfordert der SMTP-Server wahrscheinlich eine Anmeldung. Geben Sie wie oben beschrieben Zugangsdaten ein.
  • Erhalten Sie eine Fehlermeldung wegen ungültiger Zugangsdaten (beispielsweise "Incorrect authentication data" oder "Authentication failed"), prüfen Sie die eingegeben Zugangsdaten. Häufig entsprechen die Zugangsdaten denen des zugehörigen POP3-Servers.
  • Bei sonstigen Problemen oder Fehlermeldungen prüfen Sie Ihre Eingaben bitte auf mögliche Fehler.