Hinweise zu Antivirenprogrammen

Wechseln zu: Navigation, Suche


Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten der E-Mail-Archivierung in MailStore Server und der Speicherung von E-Mails mit Hilfe einer eigenen, hoch optimierten Speichertechnologie, gibt es beim Einsatz von Antivirenprogrammen einige Hinweise zu beachten.

On-Access Scanner

Um eine bestmögliche Performance der Speichertechnologie zu gewährleisten und Probleme durch Eingriffe von Virenscannern zu vermeiden, wird empfohlen, alle Archivspeicher sowie den Speicherort der Masterdatenbank vom Echtzeitscan auszuschließen. Die von MailStore Server gespeicherten Daten werden verschlüsselt und komprimiert und können somit nicht zuverlässig von Antivirenprogrammen gescannt werden. Im Falle von Fehlalarmen (sog. False-Positives) ist sogar eine Beschädigung der Archivspeicher möglich. Das Verzeichnes welches der MailStore Proxy zur Ablage der Proxy-Reports verwendet, sollte ebenfalls vom Echtzeitscan ausgenommen werden.

Web- und E-Mail-Scanner

MailStore Server verwendet zum Zugriff auf E-Mail-Postfächer je nach E-Mail-Server das HTTP-, POP3- oder IMAP-Protokoll. Moderne Antivirenprogramme besitzen eigene Methoden, um den Datenverkehr dieser Netzwerkprotokolle auf Viren zu scannen. Leider werden diese Programme häufig nur mit den weit verbreiteten E-Mail-Clients Microsoft Outlook und Mozilla Thunderbird getestet. Eine Kompatibilität mit anderen E-Mail-Anwendungen ist oftmals nicht gewährleistet. Im Falle von Web-Scannern, welche auf das Scannen von normalen Webseitenbesuchen mittels Webbrowser optimiert sind, kann es beim Zugriff auf Exchange Server über „WebDAV over HTTP“ oder „Exchange Web Services“ (verwendet ebenfalls HTTP) zu Problemen wie Verbindungsabbrüchen oder Zeitüberschreitungen kommen.

Sollten bei der Archivierung mit MailStore Server die oben genannte Probleme auftreten und auf dem Computer, von welchem die Archivierung ausgeführt wird, ein Antivirenprogramm mit Web- und E-Mail-Scanner installiert sein, versuchen Sie zunächst, diese Komponenten zu deaktivieren. Sollte dies das Problem nicht lösen, kann es leider in einigen Fällen notwendig sein, temporär das Antivirenprogramm zu deinstallieren. Lässt sich das Problem tatsächlich durch deaktivieren oder deinstallieren lösen, empfehlen wir, den Hersteller des Antivirenprogramms zu kontaktieren.

Heuristik & Verhaltensanalyse

MailStore Server besitzt eine Vielzahl von Methoden, um auf lokale Programme, E-Mail-Server und andere Ressourcen zum Zweck der Archivierung zuzugreifen. Diese Möglichkeiten, in einem Programm vereint, scheinen immer wieder Anlass zu sein, die ausführbaren Dateien von MailStore Server oder sogar den Download-Link als Bedrohung einzustufen. Bitte nutzen Sie in solchen Fällen zunächst die Möglichkeit, mit Hilfe eines Online-Virenscanners, wie zum Beispiel VirusTotal, eine Überprüfung durchzuführen und wenden Sie sich ggf. an den Hersteller Ihres Antivirenprogramms.

Navigation
Werkzeuge
Über MailStore

  • MailStore Server zählt zu den führenden E-Mail-Archivierungslösungen für kleine und mittelständische Unternehmen.
  • Mit MailStore Home steht zudem ein kostenloses Tool zur E-Mail-Archivierung für private Anwender bereit.